Arbeitssieg gegen TuSEM 2

Fabrice Voigt konnte auf eine überschaubare Auswechselbank blicken, denn mit Timm Kreutzer (Sprunggelenk), Felix Barwitzki (Kreuzband) und Henning Kiel, der bei der Zweiten aushalf, fehlten gleich drei Spieler komplett und Florian Klein war nach grippalem Infekt nur im Notfall einsatzfähig. Die 82er starteten behäbig in die Partie, fanden in der Defensive keinen Zugriff auf Essen´s Spielmacher Joschua Schlüter und liefen schnell einem Dreitore-Rückstand hinterher (4:7). Vielleicht rüttelte die Opladener die gelbe Karte gegen ihren Trainer beim Spielstand von 7:10 auf, denn so gelangen kurz vor dem Seitenwechsel noch drei Treffer zum 10:11-Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel rückte Fabian Benger in den Abwehrverbund und brachte mehr Beweglichkeit sowie eine bessere Körpersprache in die Opladener Defensive. Im Angriff waren es jetzt die Linkshänder Markus Sonnenberg und Marius Anger, die ihre Chancen besser nutzten und so gingen die Gastgeber ihrerseits mit drei Toren in Führung (16:13; 42.). Der Vorsprung sollte nicht lange halten. Drei Treffer des eingewechselten Florian Hinkelmann brachten den 17:16-Anschluß und die Essener waren wieder im Geschäft. Fabrice Voigt reagierte, wechselte Björn Selle für Michael Markwordt ein und dieser Tausch sollte spielentscheidend werden. Das Opladener Eigengewächs, eigentlich in der Oberligamannschaft aktiv, zeigte eine bärenstarke Vorstellung, parierte sowohl aus der Nahdistanz als auch aus der Ferne die Würfe der TuSEM-Schützen und avancierte mit 9 Paraden in 15 Minuten zum Matchwinner. Gerade ein Törchen gelang den Gästen in der Schlußviertelstunde - natürlich viel zu wenig, um die 82er noch in Gefahr zu bringen. Immer wieder kamen die Opladener in den Gegenstoß, den die Außen Christopher Göddertz und Markus Sonnenberg zu einfachen Toren nutzen konnten. Mit einem 9:1-Lauf in der letzten Viertelstunde zogen die 82er davon und gewannen nach harter Arbeit gegen einen spielstarken Gegner verdient, aber am Ende zu hoch.

Damit haben die Opladener den 4. Tabellenplatz verteidigt und gehen jetzt in eine unfreiwillig lange Osterpause. Da der BHC 2 am letzten Ferienwochenende keine Halle zur Verfügung hat und die Bielerthalle in der Woche darauf gegen den TSV Bonn wegen einer Schulveranstaltung belegt ist, wird das nächste Spiel erst am 18.04.2018 gegen den BHC 2 stattfinden.

Zurück